Das Aussteigen

Das Bereisen neuer Länder bereichert einen Menschen ungemein. Im Alltagstrott gefangen, vergessen viele Menschen, wie groß die Welt ist und wie viele tolle Kulturen es zu entdecken gibt. Sie bewegen sich ausschließlich in ihrer sicheren Komfortzone und scheinen glücklich damit zu sein, jeden Tag das Gleiche zu sehen. Natürlich gibt das Sicherheit, aber ist es dieses Opfer wirklich wert?

Zugegeben, Reisen ist nicht für jedermann etwas. Jedoch würde ich jedem Menschen raten, diesen Schritt zu wagen und es einfach auszuprobieren. Sei es nur eine kleine Reise innerhalb des Heimatlandes für den Anfang. Danach kann man immer noch entscheiden, ob man sich weiter hinauswagt oder es dabei belässt. Das Neue ist aufregend und unerforscht, man lernt so viele neue Menschen kennen und deren Gründe, auf Reisen zu gehen. Manche haben dann Blut geleckt und kommen nie wieder zurück.

Gründe Auszusteigen

Aussteiger haben meistens ihre ganz persönlichen Gründe, um ein neues Leben in einem anderen Land zu beginnen. Diese reichen von familiären Problemen über gesundheitliche Gründe bis hin zu Menschen, die das Abenteuer suchen und genug vom Alltagsstress haben.

Oft führen auch Schicksalsschläge dazu, dass ein Mensch das Weite sucht, zum Beispiel wenn eine geliebte Person verstorben ist. Ältere Menschen sind manchmal dazu gezwungen, ihr Heimatland zu verlassen, da sie dort in Armut leben müssten. In anderen Ländern sind die Lebenshaltungskosten niedriger und sie können sich dort besser mit ihren Geldreserven über Wasser halten.

Egal welchen Grund man hat, um eine Reise anzutreten, sie ist immer mit Gefahren und neuen Erfahrungen verbunden. Aus Erfahrungen kann man lernen und es danach besser machen. Natürlich ist es immer einfach, jemanden zu haben, mit dem man gemeinsam eine Reise antreten kann, jedoch ist es alleine noch viel spannender und uneingeschränkter. Ein kleines EInmaleins des Aussteigens ist in diesem Blog zu finden.